Möglicherweie Diskus und Speer doch im Steigerwaldstadion

(Erfurt/Krefeld, 19. Januar 2020) Es bleibt wohl vorerst ein Dauerbrenner, das Thema Hallen- und Winterwurf-DM vom 28.Februar bis 01.März 2020 in Erfurt. Als Sportler durch und durch wünscht keiner zum eigenen Vorteil einem Dritten irgendein Ungemach. Aber mitunter wird einem ohne eigenes Dazutun in die Karten gespielt. Möglicherweise können die derzeit noch ins Stadion Essener Straße auszulagernden Disziplinen Diskus und Speer doch im gleich an die Leichtathletik-Halle angekoppelten Steigerwaldstadion ausgetragen werden. Der MDR berichtet auf seiner Netzseite unter „Sport im Osten“, dass der bereits unter Abwicklung eines Insolvenzverfahrens agierende Fußball-Regionalligist Rot-Weiß Erfurt kurz vor dem Aus und der Abmeldung seiner Mannschaft stehen würde. Die Entscheidung darüber wird voraussichtlich übermorgen (21.Januar) vor dem Amtsgericht der Thüringer Landeshauptstadt fallen. Sollte es tatsächlich dazu kommen, wird auch die für den 01.März 2020, 13.30 Uhr, angesetzte Heimpartie gegen den Berliner AK hinfällig, wäre das Stadion mithin für die erwähnten beiden Wettbewerbe verfügbar.
Ehe wir uns noch mit fremden Federn schmücken, was wir so alles in den unendlichen Tiefen des Internets zum Vorschein bringen, sei einmal stellvertretend für viele andere Informanten nicht verschwiegen, dass wir den Hinweis auf den nachfolgend  verlinkten MDR-Beitrag Lampis-Stammbesucher Stefan Münch vom TV Niederwürzbach verdanken. Übrigens selber ein passionierter Werfer, der ab dieser Saison in der M50 mit den leichteren Geräten ran darf.