Prall gefülltes Wettkampf-Programm für Senioren/innen im Olympiajahr

(Krefeld, 03. Januar 2020) Was erwartet die Wettkampf-affinen Senioren-Leichtathleten mit größeren Ambitionen sowie entsprechender Qualifikation (Norm nur national erforderlich) hier zu Lande auf der obersten Etage und internationalem Parkett im Olympiajahr 2020? Da wären zunächst die „Top Fünf“ der Deutschen Meisterschaften mit Halle/Winterwurf, Mehrkampf, Stadion, Wurf-Fünfkampf und dem Team-Finale. Dabei zieht die Karawane, nicht abwertend zu verstehen, überwiegend ostwärts mit dreimal Thüringen und einmal Sachsen. Der Rest vom Fest findet nach Lage der Dinge (?) im westfälischen Lage statt. Zumindest ist der Termin noch offen. Nach widersprüchlicher und unvollständiger Darstellung des schlafmützigen Dachverbandes DLV in seinem liderlich gepflegten Rahmenterminplan freilich nicht die einzige Hängepartie (siehe auch diesen verlinkten Beitrag).

Nach der WM-Premiere nunmehr die 24. Auflage wieder in Toronto

In der normenfreien Komfortzone von internationalen Titelkämpfen erwarten die Sporttouristen und Könner auf europäischer Ebene die „Portugiesischen (Heim-)Festspiele“ (siehe Link) des nach seiner Angabe in Lissabon lebenden Kontinental-Fürsten Kurt „Kuddel-Muddel“ Kaschke: Halle/Winterwurf in Braga, Berglauf- und Straßenlauf jeweils auf der zu Portugal gehörenden Insel Madeira. Für die
Geld"- und Weltmeisterschaften der betuchten Ü35-Generation geht es diesmal nach zuletzt im spanischen Málaga (davor Perth/Australien) wieder über den „großen Teich“ nach Toronto in Kanada. Da waren im Übrigen 1975 die ersten Stadion-Weltmeisterschaften der Veteranen. So hießen sie damals noch. Für wen wird es nach 45 (!) Jahren dort vor Ort bei der 24. Auflage ein Déjà-vu-Erlebnis geben? Schwer vorstellbar!

Termine und Schauplätze im Fenster Veranstaltungen
 
Die zu allen Titelkämpfen nach unserer Kenntnis gehörenden Termine finden sich im Fenster Veranstaltungen. Darüber hinaus von Landes-/Verbandsmeisterschaften und Sportfesten unter dem Hallendach. Bleibt vorsorglich zu erwähnen, dass noch etliche Meisterschaften anderer Nationen offen oder international ausgeschrieben sind. Das sollte eigentlich nach Bekanntwerden die sich hauptsächlich mit der Beweihräucherung von Kaschke beschäftigende Netzseite der European Masters Athletics (EMA) hergeben. Die Betonung liegt auf eigentlich. Mithin sind der ureigenen Findigkeit der Interessierten keine (Landes-)Grenzen gesetzt. Natürlich bleiben wir auch am Thema und forschen mit.