Große Story über Herbert E.Müller & Co. mit Reporterpreis ausgezeichnet

(Grevenbroich/Berlin/Krefeld, 18. Dezember 2019) Oftmals gilt der Prophet im eigenen Lande nichts. Diesmal schon. Prima obendrein, dass ich nicht einmal selber das Weihrauchfass schwenken muss. Dazu mailt der für den TSV Bayer Dormagen startende, inzwischen 90-jährige Allesrenner Herbert E.Müller (im Bild) aus Grevenbroich: „Wie schon im Beitrag am 28.September 2019 auf Lampis beschrieben, ,war das Produkt nicht preiswert, aber womöglich preiswürdig für eine journalistische Auszeichnung. Einfach brillant!‘ Inzwischen habe ich von der Autorin Nicola Meier erfahren, dass sie in Berlin für den großen Artikel „Ja! Jaa! Jaaa!“ im Wochenmagazin DIE ZEIT unter 90 nominierten Beiträgen mit dem Deutschen Reporterpreis ausgezeichnet worden ist.“ Zitat Ende!
Die Verleihung fand im multifunktionalen
Tipi am Kanzleramt" statt. In der Begründung der Jury heißt es: „Ein eindeutiges Votum: Es gewinnt Ja! Jaa! Jaaa!‘, die Reportage von Nicola Meier in der ,Zeit‘ über vier Männer, die den Weltrekord über 4x400 Meter in der Klasse M85 der über 85-Jährigen brechen wollen. Nicola Meier beschreibt, wie die Protagonisten über sich selbst hinauswachsen – und wie viel es ihnen bedeutet, gemeinsam dieses Ziel zu verfolgen. Zugeneigt, leichtfüßig und melancholisch verfolgt sie den Weg der vier. Eine Geschichte über das Jungbleiben, die Lust macht aufs Älterwerden.“
Auf diese Art und Weise allemal.