Hallen- und Stadion-DM 2020 dürften nunmehr gesichert sein

(Darmstadt/Erfurt/Zittau, 10. Dezember 2019) Wofür gibt es eine „Senioren-Spielecke“ auf dem Internet-Portal des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV)? Das weiß er vermutlich selber nicht! Aber genau dahin hätte die Meldung gehört, die am Ende unter „Gehacktes“ in der News-Spalte auf der Startseite unter der Überschrift DLV-Präsidium vergibt Jugend-DM 2020 nach Ulm“ steht. Holen wir nach, was höchstwahrscheinlich die allermeisten interessierten Senioren/innen übersehen haben und zitieren den letzten Absatz: „Für die Senioren-Hallenmeisterschaften mit Winterwurf sowie die Senioren-Freiluftmeisterschaften gibt es Bewerbungszusagen. Nach Prüfung der Unterlagen sollen diese Veranstaltungen noch in diesem Jahr im Umlaufverfahren durch das DLV-Präsidium vergeben werden. Somit werden beide Veranstaltungen stattfinden.“

„Belastbare Absichtserklärungen“ für Erfurt und Zittau

Also handelt es sich ganz offenbar um „belastbare Absichtserklärungen“, wie es im Amtsdeutsch vom Senioren-Beauftragten David Deister heißt. Diesmal wird er in einer neuerlichen, uns netterweise von einem „Maulwurf“ zugespielten Rundmail konkreter. Entgegen allen vorherigen Bekundungen will die bewährte „Feuerwehr“ aus Thüringen einmal mehr einspringen, bewirbt sich mit Erfurt für die Hallen- und Winterwurf-DM am 28.Feburar/01.März 2020. Für die Stadion-DM hat Zittau in Sachsen seine Visitenkarte abgegeben. Diesmal jedoch komprimiert als Zwei-Tages-Veranstaltung, alternativ am 04./05. oder 11./12.Juli 2020.
Damit sind alle fünf großen nationalen Titelkämpfe der Ü35-Generation unter Dach und Fach (siehe auch zweiten Absatz in der DLV-Meldung und unsere Kolumne). Abwarten und Tee oder sonstwas trinken, bis es denn irgendwann im Rahmenterminplan, vielleicht als Weihnachtsgeschenk, offiziell festgezurrt wird. Auf einen plakativen Hinweis in der Senioren-Spielecke werden wir ohnehin vergeblich warten.