Drei der fünf vakanten Senioren-Titelkämpfe so gut wie vergeben

(Darmstadt/Zella-Mehlis/Krefeld, 08. November 2019) Nun sind wir alles andere als der Erfüllungsgehilfe des lendenlahmen, schwerfälligen, wie eine Behörde uralter, längst nicht mehr gegebener Prägung geführte Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) in Darmstadt. Bekanntermaßen verstehen wir uns als in der Sache streitbare Interessen-Vertretung der allzu oft stiefmütterlich behandelten Senioren-Leichtathleten. Genau deshalb erfüllt es uns mit großer, berechtigter Sorge, dass in dem gestern in aktualisierter Fassung veröffentlichten  Rahmenterminplan 2020 die großen fünf nationalen Titelkämpfe der Talente von gestern und vorgestern immer noch vakant sind. Was jetzt wirklich außer dem Datum aktualisiert worden ist, erschließt sich zumindest bei den Senioren/innen nicht.

Wer hat die Lösung, die für LAMPIS kein Rätsel mehr darstellt

So traurig und beschämend das zunächst einmal ist, können andererseits wir nun schon mal drei Trümpfe aus dem Ärmel bis in die Tastaturfinger ziehen. Freimütig eingeräumt, dass auch bei uns ganz selten ein „Versuchsballon“ geplatzt ist. Aber das was folgt, haben wir aus absolut sicherer, zuverlässiger Quelle. Als da wären: Die Deutschen Senioren-Mehrkampf-Meisterschaften am 20.Juni 2020 und die Deutschen Senioren-Wurffünfkampf-Meisterschaften am 22./23.August 2020 jeweils am bewährten Schauplatz in der „Arena schöne Aussicht“ im thüringischen Zella-Mehlis.
Auch dem für den 12.September 2020 vorgesehenen DAMM-Finale droht nicht der Garaus. Das müssen wir allerdings noch ein wenig in Nebel hüllen, ehe die letzte Formalie erledigt sein wird. Eine ganz allgemein gesehen geografisch günstig gelegene deutsche Mittelstadt mit einem repräsentativen Stadion hat ihrem interessierten Leichtathletik-Verein grünes Licht für eine Bewerbung dafür gegeben.
Wer hat die Lösung, die für uns kein Rätsel mehr darstellt?