"Tag der Deutschen Einheit" auch ein Festtag für Fraktion Stoß/Wurf

  • Drucken

(Übach-Palenberg/Krefeld, 02. Oktober 2019) Es gibt über den Fernseher hinaus auch noch ein (Wettkampf-)Leben neben der vom Schauplatz und der Zeit höchst fragwürdigen Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Doha (Katar). Speziell die Saison der Fraktion von Stoß und Wurf reicht bis weit in den hoffentlich „Goldenen Oktober“ hinein. Insbesondere der morgige historische „Tag der Deutschen Einheit“ hat sich im Laufe der Jahre landauf, landab (siehe www.ladv.de) zu einem Art Festtag dieser Spezies gemausert. Greifen wir unserem westlichen Standort gemäß exemplarisch den Abschluss-Werfertag des SV Rot-Weiß Schlafhorst in Übach-Palenberg bei Aachen heraus.
Dort wird für alle Klassen ab U16 die gesamte Palette mit Kugel, Diskus, Speer, Hammer und Gewichtwurf angeboten (Beginn 12 Uhr). Wer denn mag, auch aus Spaß an der Freud‘ oder ambitioniert als Wurf-Fünfkampf. Obwohl wirkliche Wurf-Allrounder eher dünn gesät sind. So einer wäre Lokalmatador Peter Speckens (*1935). Doch der kann selbst auf heimischer Anlage wegen latenter Fußprobleme diesen länger andauernden Vielseitigkeitswettbewerb nicht mehr ausüben. Mit Diskus und Hammer wird der weltweit erfolgreichster aktive Werfer jedoch sicherlich in die verschieden großen Ringe gehen und die Veranstaltung des von ihm gegründeten einstigen Werkklubs adeln. Zur Ausschreibung.