Rasenkraftsport: Richard Rzehak stellte drei neue deutsche Rekorde auf

(Heidenheim/Bogen/Krefeld, 26. September 2019) Schaun wir  über den Zaun zum artverwandten Rasenkraftsport. Die hatten am vorigen Wochenende ihre Deutschen Senioren-Meisterschaften im Dreikampf (Hammer, Gewicht, Stein) in Heidenheim an der Brenz. Da war Werfer-Urgestein Richard Rzehak (*13.10.1929) vom SC Preußen Erlangen gegönnt, was ihm in der Leichtathletik im Hammerwurf verwehrt blieb. „König“ Richard stellte in der Altersklasse 7 (M90) über 80 Kilogramm Körpergewicht im Gewichtwurf (10,57m), Steinstoßen (7,05m) und Dreikampf (1.302 Punkte) drei neue deutsche Rekorde auf (siehe Ergebnisliste).
Neben dem Neunziger in Lauerstellung waren mit Ralf Jossa, Gerhard Zachrau, Günther Fähndrich, Udo Giehl, Hartmut Nuschke und dem Österreicher Heimo Viertbauer weitere bekannte zweigleisig fahrende Leichtathleten am Start. Es hätten noch mehr sein können, wenn nicht parallel in Bogen die Bayerischen Senioren-Meisterschaften im Wurf-Fünfkampf (dort im Arbeitstitel fälschlicherweise sprachgebeugt Werfer-Fünfkampf geheißen) auf dem Programm gestanden hätten. Bernd Hasieber (*1944) vom TSV Unterhaching erzielte hier mit 4.349 Punkten in der M75 das herausragende Resultat.