Bayern-Metropole nach elf Jahren wieder Schauplatz des DAMM-Finales

(München/Krefeld, 17. September 2019) Das altehrwürdige Dantestadion (Navi-Adresse Dantestraße 14; Achtung, die Laimer Unterführung ist immer noch gesperrt) im schmucken Münchner Stadtteil Gern ist am kommenden Samstag nach dem Jahre 2008 erneut Austragungsort eines Endkampfes der Team-DM Senioren, der 47. Auflage der gleichermaßen altehrwürdigen Deutschen Altersklassen-Mannschaftsmeisterschaft (DAMM). Knapp 550 Aktive sind für die insgesamt neun Altersgruppen im Zehn-Jahres-Rhythmus von M30 bis 70 und W30 bis 60 gemeldet.

Auf dem letzten Drücker noch drei weitere Absagen

Wie schon berichtet, haben/hatten insgesamt 50 der 54 startberechtigten Formationen ihr Kommen zugesagt. Allerdings hat es auf dem letzten Drücker noch drei Absagen durch die LG Neiße (M40 und 70) und W50 der StG Witten-Annen-Bochum gegeben.
Parkplätze befinden sich direkt gegenüber dem Stadioneingang. Die Startnummern können bereits am Freitag zwischen 16 und 19 Uhr auf dem Stadiongelände abgeholt werden, und dann noch mal am Wettkampftag selber zwischen 7.30 und 9.30 Uhr. Die eigentlichen Wettbewerbe werden mit dem Diskuswurf der M40 eröffnet. Der Wetterbericht sagt  - fast schon traditionell für den parallel laufenden Oktoberfest-Auftakt - schönes Wetter voraus. Ungeachtet dessen stehen überdachte Tribünen zur Verfügung, haben die einzelnen Teams also genügend „Sammelplätze“. 

Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt

Da Sporttreiben bekanntlich hungrig und durstig macht, sei erwähnt, dass es im Stadion einen Kiosk gibt, der nach Lage der Dinge  ausreichend Proviant bereitstellen wird. Der Ausrichter, die LG Stadtwerke München, weist zudem darauf hin, dass sich direkt neben dem Stadion eine Augustiner-Wirtschaft befindet, die - wenn Aktive zwischen ihren Disziplinen ein wenig Zeit haben - ebenfalls auf Besucher wartet und zahlreiche Bayerische Spezialitäten anbietet.