Senioren-Fenster des FLVW läuft meilenweit der Zeit hinterher

(Kamen/Krefeld, 23. August 2019) Es ist sehr löblich, dass der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) mit Sitz im SportCentrum Kaiserau in Kamen auf seiner Netzseite ein eigenes Fenster für Senioren unterhält. Davon könn(t)en sich so manche reinen Leichtathletik-Regionalverbände eine ganz dicke Scheibe abschneiden. Aber: Da kommt etliches Vorsintflutliches daher. Eine Verlinkung lautet „European Veterans Athletic Association“ und führt auf das Internet-Portal des europäischen Senioren-Dachverbandes. Wie bitte? Der hat sich jedoch von seinem an versehrte Kriegsveteranen erinnernden sprachlichen Muff und Mief der Vergangenheit bereits vor ziemlich genau fünf Jahren getrennt, heißt seither European Masters Athletics (EMA). Ein weiterer Querverweis leitet einen direkt ins Nirwana auf die seit geraumer Zeit abgeschaltete Sportfestdatenbank des VfL Kamen. Und dann geht es noch zu den Seniorenterminen von anno domini 2017! Geht's noch?
Das alles muss insofern sehr verwundern, als mit dem westfälischen Seniorenwart Eberhard Vollmer (im Bild) ein absol
uter und angesehener Medienfachmann am Werke ist, der bis zu seiner Pensionierung im März 2018 jahrzehntelang hauptamtlicher Mitarbeiter im Referat Kommunikation & Medien beim Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) in Darmstadt gewesen ist. Nicht zwingend ein Qualitätsmerkmal. Bei ihm schon, den ich lange kenne.
Wäre schön, wenn er diese unsere Meldung (er liest Lampis, wie wir von manchen Gegebenheiten wissen) zum Anlass nimmt, die Senioren-Spielecke des FLVW vom Muff und Mief vergangener Tage zu befreien.