Bettina Schardt landete bei den EMG den zweiten Erfolg

(Turin/Krefeld, 02. August 2019) Und dieses war der zweite Streich! Bettina Schardt (*1972) von der MTG Mannheim gewann gestern bei den European Masters Games (EMG) in Turin einen Tag nach ihrem Erfolg im Hammerwurf auch den Diskus-Wettbewerb der W45. Die Bilder ähnelten sich insoweit, als es wieder nur drei Teilnehmerinnen in dieser Klasse gewesen sind. Diesmal war die Badenerin jedoch hoch überlegen, hatte bei ihren feinen 44,16m und einer sehr ausgeglichenen Serie von sechs gültigen Versuchen einen Vorsprung auf die Letzt- respektive Drittplatzierte von 29,70m. Das verdeutlicht zugleich den Segen und Fluch solcher „Spiele“, wo jede/r nach Herzenslust mitmachen kann. Es fällt schwer zu glauben, dass die Bronzemedaillen-Gewinnerin aus Deutschland jemals zuvor einen Diskus in der Hand, geschweige denn geworfen hatte. Da wir niemanden wie das Vieh am Nasenring durchs Dorf ziehen wollen, verkneifen wir uns an dieser Stelle den Namen, den wir freilich vor der Ergebnisliste nicht schützen können. Alles Weitere genau da unter diesem Link.