TuS-Seniorensportfest als "Durchlauferhitzer" für Nordrhein-Titelkämpfe

(Köln/Krefeld, 22. Juni 2019) Tradition verpflichtet. Auch oder gerade im Sport. Es sollte jedoch keine Einbahnstraße sein, sondern ein Geben der Organisatoren und das Angebot annehmen der Aktiven. Sonst geht irgendwann die schönste und längste Tradition den Bach oder im konkreten Falle den Vater Rhein runter. Es braucht halt eine bestimmte Teilnehmer-Frequenz, um den immensen Aufwand zu rechtfertigen. Ganz zu schweigen davon, finanziell mit dem Bauch vor den Tisch zu kommen.
Der TuS Köln rrh veranstaltet Sonntag im Sportpark Höhenberg zum wiederholten Male (wie viel eigentlich genau?) eines der ältesten reinen Senioren-Sportfeste mit der kompletten Palette von Lauf, Sprung, Stoß/Wurf in Deutschland und hofft aus genannten Gründen natürlich auf eine rege Beteiligung. Der Termin liegt für die „Westler“ diesmal eine Woche vor den Offenen Nordrhein-Meisterschaften der Ü30-Generation im Wallfahrtsort Kevelaer am linken Niederrhein besonders günstig. Sei es zur Formüberprüfung, um gegebenenfalls noch ein wenig an den verschiedenen Stellschrauben zu drehen, oder einfach nur zum Aufgalopp als
Durchlauferhitzer". Denn das beste Training vermag nun mal keinen Wettkampf zu ersetzen. Das Wetter soll übrigens mit Leichtathletik-freundlichen Temperaturen, Langstrecke einmal ausgenommen, ebenfalls mitspielen. – Mit diesem Link geht es für Spät- oder Kurzentschlossene direkt zur Ausschreibung.