"Kugelblitz" Christina Schwanitz gibt in Halle ihr saisonales Freiluft-Debüt

(Halle an der Saale/Stendal/Krefeld, 01. Juni Mai 2019) Nicht gerade der Nabel der Leichtathletik-Welt, aber zumindest hier zu Lande liegt an diesem Wochenende gleich im Doppelpack in Sachsen-Anhalt. Freilich rund 160 Kilometer voneinander entfernt. Gleichwohl haben sich beide Veranstaltungen eine gewisse Weltgeltung verschafft: Die bereits zum 45. Mal ausgetragenen Halleschen Werfertage im Sportzentrum Brandberge in Halle an der Saale und die 7. Auflage des Stendaler Hanse-Cups im Stadion „Am Galgenberg“. Der gibt sich gern und oft den Hochglanzanstrich, als Klein-Götzis das Mekka des Senioren-Mehrkampfes zu sein. In dieses Horn wird Lampis nicht mehr mitblasen. Nachdem wir in den Vorjahren bei der Berichterstattung aus Stendal regelrecht geklotzt haben, werden wir uns diesmal aus bestimmten Gründen in vornehmer Zurückhaltung üben, die wir jedoch nicht im Schmutzige-Wäsche-Gang öffentlich weichspülen.

Aus Halle Live-Streams von den Top-Wettbewerben

Kaprizieren wir uns also auf unseren ureigenen ausschließlichen Bereich von Stoß und Wurf (ohne kommt auch der Mehrkampf nicht aus), wenngleich in Halle die Senioren*innen zumindest noch nicht offiziell im prall gefüllten Zwei-Tage-Programm vertreten sind. Da aber bekanntlich Alter nicht vor Leistung schützt ist, gehören auch etliche weibliche und männliche Protagonisten der Ü30-Generation an. Vorneweg „Kugelblitz“ Christina Schwanitz (*1985) vom LV 90 Erzgebirge, die zugleich saisonal unter freiem Himmel debütiert.
Mehr dazu in der Startliste und vom ganzen Drumherum mit erstmals angebotenem Live-Streams von den Top-Wettbewerben unter der verlinkten Veranstalter-Netzseite. Informationen aus Stendal mit diesem Querverweis.