Einzug ins DAMM-Finale in der "Weltstadt mit Herz" ein attraktives Ziel

(Emmerich/München/Krefeld, 20. April 2019) Nichts lag uns ferner als die Pferde scheu zu machen und – um im tierischen Bilde zu bleiben – bei den (un-)verantwortlich handelnden Personen beim Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) schlafende Hunde zu wecken. Denn die nationalen Totengräber der einstigen olympischen Kernsportart rationalisieren gerne mal mit einem Handstreich etwas weg. Alle Versuche, die gute alte Deutschen Altersklassen-Mannschaftsmeisterschaft (DAMM) kaputt zu reformieren, sind bislang glücklicherweise gescheitert. Dabei soll es auch tunlichst bleiben. Insofern sei eingeräumt, dass der mahnende Zeigefinger von uns kontraproduktiv war, von einem nachlassenden Interesse an der DAMM zu fabulieren.

LG Kindelsberg veranstaltet eigenen Durchgang

Kurzum: Bei näherer Betrachtung ist die rückläufige Resonanz am NRW-Finale (05. Mai 2019) in Emmerich von 21 Teams im Vorjahr auf nunmehr 17 längst nicht so erdrutschartig, wie es auf den ersten, oberflächlichen Blick erscheint. Dabei ist nämlich in Rechnung zu stellen, dass die LG Kindelsberg Kreuztal sich mit drei Mannschaften ausklinkt und am 25.Mai einen eigenständigen Qualifikationswettkampf veranstaltet. Sicherlich nicht im eigenen Saft schmorend ohne Gäste-Teams. Das war bei Veröffentlichung unseres oben erwähnten Beitrages nach dem gut gemeinten Motto „Wehret den Anfängen“ noch nicht bekannt. Und weiterhin bleibt erst mal abzuwarten, ob die drei traditionellen Schauplätze in Bad Soden, Berlin und der Pfalz  nicht doch noch terminiert werden. Schließlich bleibt dafür noch reichlich Zeit.

Erst beim Meldeschluss am 07. Juli wird Bilanz gezogen

Harren wir also der Dinge, die da wahrscheinlich noch kommen werden und ziehen erst nach Meldeschluss am 07.Juli (siehe Ausschreibung) Bilanz. Aus voller, inbrünstiger Überzeugung sind wir ungebrochen der Meinung, dass die Teilnahme am Finale am 21.September 2019 in der „Weltstadt mit Herz“ München ein in vielerlei Hinsicht ausgesprochen lohnendes, höchst attraktives Ziel darstellt. Nicht zu vergessen in der Kombination mit einem Besuch beim Oktoberfest.