Es kann verflucht schnell gehen, vom Kritiker zum Wendehals zu mutieren

Kolume

Moment mal

(Ludwigshafen/Mannheim/Krefeld, 19. Dezember 2018)
Ein hochrangiges (Ehren-)Amt pflegt den Charakter und die Persönlichkeitsstruktur eines Menschen zu verändern. Meist nicht zum Positiven. Der Beispiele gibt es viele. Nicht zuletzt in der Leichtathletik. Die wollen wir jetzt nicht alle aufzählen. Allerdings ist aus aktuellem Anlass ein weiterer Bürden- und Würdenträger hinzuzufügen: Dieter Tisch (im Bild) aus Ludwigshafen, der Vizepräsident des Leichtathletik-Verbandes Pfalz (LVP) und neuerdings DLV-Leiter Wettkampforganisation Senioren. Übrigens vor nicht langer Zeit bei jeder sich bietenden Gelegenheit ein vehementer und glühender Kritiker des DLV. Mittlerweile ganz auf dessen Linie, wie ich unlängst in einem Telefonat mit ihm zu meinem mittelprächtigen Erstaunen feststellen musste. So verflucht schnell kann einer zum Wendehals mutieren.

Benehmen Glückssache

Doch zum Thema. Unter Missachtung aller Anstandsregeln, ohne An- und Abrede, glaubte Tisch uns gestern in einer E-Mail mit folgendem Original-Wortlaut maßregeln zu können: „BW Halle
eine gute Recherche würde ergeben, daß die Senioren Halle für BW am 10.02.19 sind...“ (Den Rechtschreibfehler bei „daß“ haben wir ihm nicht untergeschoben). Das geht natürlich an die Berufsehre eines Sportjournalisten und seines Teams. In dem Falle unseres regelmäßigen Mitarbeiters Dieter Krumm, dessen zweiter Vorname „Zuverlässigkeit“ lautet. Der hatte in unserem gestrigen Beitrag die bislang bekannten nationalen Termine der Hallensaison 2019 zusammengestellt.

WLV weist immer noch den 09. Februar 2019 aus

Nach seiner gewissenhaften Recherche ist im Masters-Terminplan 2019 (Stand 03.12.2018) des Württembergischen Leichtathletik-Verbandes (WLV) in Stuttgart als Datum der gemeinsamen Senioren-Meisterschaften mit Baden der 09.Februar 2019 ausgewiesen (bei Online-Stellung dieses Beitrages immer noch). Das muss aus solch einer offiziellen Quelle nun wahrlich nicht noch zehn Mal gegengecheckt werden. Daraus schloss ich als Verfasser der Meldung in Text und Überschrift  also eine Kollision mit dem am gleichen Tage stattfindenden Seniorensportfest des LVP in Ludwigshafen. Was soll daran falsch gewesen sein?!

Verbände stimmen sich über gemeinsame Meisterschaftstermine nicht ab

Dazu in gekürzter, sinngemäßer Fassung die E-Mail-Antwort von Dieter Krumm an seinen Vornamensvetter Tisch, selbstverständlich mit in einem Brief üblicher An- und Abrede: „
Wenn die in Baden-Württemberg nicht in der Lage sind ihre Meisterschaften einwandfrei zu dokumentieren, ist das nicht mein Problem. Eine gute Recherche ergibt, dass der Landesverband Württemberg in Stuttgart offensichtlich nicht zu Baden-Württemberg gehört, sonst könnte man sich ja zumindest über einheitliche Meisterschaftstermine abstimmen.“
Wie Krumm zwischenzeitlich herausfand, sei noch der guten Ordnung halber erwähnt, dass vom Badischen Leichtathletik-Verband (BLV) der 10.Feburar 2019 genannt wird. Aber was stimmt nun?
Die Moral von der Geschicht‘: Diese Angelegenheit hätte ohne das Imponiergehabe eines obendrein nicht umfassend informierten Funktionärs eleganter gelöst werden können. Und: Wie einer in den Wald ruft, so schallt es halt heraus.