Ansteckender Anglizismuswahn nach DLV-Art: "LVN goes Socialmedia!"

(Duisburg/Krefeld, 04. Dezember 2018) Es sind leider allzu oft die schlechten Beispiele, die Schule machen. Nun hat nach dem Muster des Dachverbandes DLV auch den Leichtathletik-Verband Nordrhein (LVN) mit Sitz in Duisburg der Anglizismuswahn ereilt. Auf deren Netzseite lautet in einer Meldung von Geschäftsführer Hans-Joachim Scheer höchstpersönlich die dicke, fette Überschrift: LVN goes Socialmedia! Der Einfältigkeit und Nachäfferei sind einfach keine Grenzen gesetzt. Wen’s dennoch interessiert, der klicke den vornehmlich als Beweismaterial gedachten Link an. Zur Sache selber: Als ob auch nur ein Hahn in den (a-)sozialen Netzwerken danach krähen würde?!
Weiterhin fehlt jedoch der Bericht von der LVN-Seniorentagung am 14.November 2019. Jetzt können wir ihn wohl getrost endgültig abschreiben. Mag natürlich auch daran gelegen haben, dass es nichts Interessantes zu vermelden gab. Aber selbst dann wäre es Chronistenpflicht gewesen. So ich denn zu dem Zeitpunkt aus gesundheitlichen Gründen den sonstigen Gepflogenheiten und Gewohnheiten entsprechend nicht teilnehmen konnte (damit fehlte zwangsläufig für einige eine Reizfigur), hätte ich selbstverständlich nach gutem Brauch und alter Väter Sitte einen Beitrag davon veröffentlicht.