Meldung zur Senioren-DM ist keine Wünsch-dir-was-Veranstaltung

  • Drucken

(Mönchengladbach/Krefeld, 27. Juni 2018) Es ist beileibe nicht so, dass die Themen für die Senioren-Leichtathletik, dazu noch vorwiegend, aber nicht ausschließlich herunter gebrochen auf Stoß/Wurf, auf den Bäumen wachsen und wie reife Früchte gepflückt werden könnten. Unserem Credo selbstverpflichtend folgend, jeden Tag in irgendeinem Fenster etwas Neues zur Information und Unterhaltung unserer vielen Stammbesucher zu veröffentlichen (Zitat: „Lampis gehört für mich zum Frühstück wie der Kaffee.“), diente gestern halt eine Glosse. Die löste einen Sturm im Wasserglas aus, deswegen brummte es zusätzlich in meinem E-Mail-Postfach. Die Argumentation, mal mehr oder weniger ausschweifend, war stets dieselbe. Bei der Meldung für die Senioren-DM über ladv.de würde automatisch auf die bessere Leistung aus dieser Saison oder dem Vorjahr zurückgegriffen.
Ein Impressum bieten die entgegen den bundesdeutschen Gepflogenheiten auf ihrer Netzseite nicht an. Nach meiner Kenntnis handelt es sich jedoch um eine Privatinitiative. Schön, dass es sie gibt, wie alles auf diesem Sektor zu begrüßen ist. Aber was, in Teufels Namen, haben die hochoffiziell mit Meldungen zu Deutschen Senioren-Meisterschaften zu tun?

Meldeverfahren laut Ausschreibung über eigenen Landesverband vorzunehmen

In der Ausschreibung zu der aktuellen Senioren-DM am kommenden Wochenende in Mönchengladbach ist auf dem Internet-Portal des veranstaltenden DLV unmissverständlich nachzulesen, dass die Meldung über den jeweils
eigenen Landesverband der Athleten/innen zu erfolgen hat. Das geschieht dann üblicherweise nach neuerer Zeitrechnung über das Verfahren LA.Net2. Und da wird neben den persönlichen Daten der Startwilligen die Qualifikationsleistung mit Datum und Ort der Handlung eingegeben. Nur im Zweifelsfalle die aus dem Vorjahr, wenn wegen Krankheit oder Verletzung (nochmals: das war ursprünglich als Ausnahmeregelung gedacht und keine Wünsch-dir-was-Veranstaltung) in der laufenden Saison die Norm bis zum Meldeschluss noch nicht erfüllt werden konnte. So einfach ist das. Aber gebe einem den kleinen Finger, dann nimmt er die ganze Hand. Und wenn schon ladv.de, ließe es sich technisch lösen, zunächst die Leistung aus dem Meisterschaftsjahr heranzuziehen.
Damit ist die Messe in dieser Angelegenheit für uns endgültig und unwiderruflich gelesen. Da es Blasphemie wäre, lassen wir den allseits bekannten Gruß jetzt weg. Doch abschließend besten Dank für die Steilvorlage mit Treffergarantie!