Ein neues "Kunstwerk" aus dem Fundus der Ergebnisübermittlung

(Niederselters/Gladbeck/Krefeld, 15. April 2018) Traue keiner Statistik, die nicht von dir selber gefälscht worden ist. Auf die Online-Ergebnisliste vom traditionsreichen Werfertag des LSG Goldener Grund gestern in Niederselters trifft dieser veralbernde Spruch zu. Nur zwei Beispiele, die keineswegs einen Anspruch auf Vollständigkeit erheben. Adrian Ernst (*1967) von der TSG Wehrheim taucht unter der Überschrift „Diskuswurf (2 kg) (Finale/Gemischter Wettbewerb) – Männer" als Sieger mit 38,86m auf. Gut, denkt sich der Fachmann: Adrian hatte Sehnsucht nach dem „Zweier“ und war deshalb in der Männer-Klasse gestartet, obwohl die M45 auch dazu gelangt hätte. Doch derselbe Ernst wird mit original dieser Tagesbestweite und den anderen Versuchen in der M50 (1,5kg) geführt. Wat nu, würde der Chinese fragen?

Jungseniorin Sabine Rumpf warf den Diskus 53,28m weit

Noch’n Gedicht aus dieser Rubrik: Hammerwurf-Spezialist Hermann Huppertsberg (*1945) von DT Ronsdorf in Wuppertal, Stammgast bei diesem Meeting, soll in der M60 (5 kg) gestartet sein. Die erzielten 41,61m wären ihm auch durchaus zuzutrauen. Untertourig wäre dieses Resutlat für ihn in der altersgemäßen M70. Doch genau damit ist er nochmals gelistet. Eine irreführende, falsche Ergebnisliste ist nicht einmal das Papier wert, auf dem sie später – vielleicht – gedruckt wird.
Nix versaut werden kann glücklicherweise im Misch-Masch-Wettbewerb der Frauen und jüngeren Seniorinnen im Diskuswurf (jeweils 1kg). Da sorgte erwartungsgemäß Lokalmatadorin Sabine Rumpf (*1983) vom ausrichtenden Klub mit 53,28m für die absolut beste Leistung der Veranstaltung.  Wer mag, schaue sich den großen Rest dieses Kunstwerkes" der Ergebnisübermittlung unter diesem Link an.
Einen Live-Ticker bot der VfL Gladbeck bei seinem parallel ausgetragenen Werfertag an. Übrigens mit demselben Software-Anbieter Cosa Win. Nicht automatisch ein Gewinn. Stellvertretend sei Rainer Horstmann (*1957) vom TSV Kirchlinde erwähnt, der mit respektablen Weiten in der M60 einen Doppel-Erfolg beim Klassiker mit Kugel (13,02m) und Diskus (45,73m) landete.