Frohe Ostern und viel Spaß bei der Brauchtumspflege wünscht Lampis!

(Krefeld und die Republik, 30. März 2018) Liebe Stammbesucher, Gelegenheitsgäste und Funktions(last)träger insbesondere der Senioren-Leichtathletik, vorab wünscht Lampis nunmehr zum neunten Mal in Serie aus diesem Anlass ein Frohes Osterfest!
Über die originäre Bedeutung hinaus, dem Kreuztod und der Wiederauferstehung Jesu, ist dieses hohe Fest der christlich-katholischen Kirche mit allerlei Tradition, Brauchtum und (Un-)Sitten belegt. So ganz nebenbei beschert es der überwiegend werktätigen Bevölkerung, so sie nicht Dienst am Menschen leisten muss, mit dem heutigen Karfreitag sowie Ostermontag zwei zusätzliche freie, da Feiertage und mithin ein langes Wochenende. Viele begegneten sich gestern auf in Summe hunderte Kilometer langen Staus auf deutschen Autobahnen. Und wer es damit sehr genau genommen hat, für den endet am morgigen Karsamstag die an Aschermittwoch (14.Februar) begonnene Fastenzeit.
Die stetig zunehmenden Fraktionen der Vegetarier und Veganer können darüber indes strahlend lächelnd hinweg sehen. Für Zweitere entfallen allerdings auch die ach so beliebten Ostereier in allen Variationen. Selbst aus Schokolade. Denn sie enthält zumeist mit Milch als Substanz bei der Herstellung auch ein tierisches Produkt. Das Ei kommt bekanntlich vom weiblichen Federvieh, bevorzugt dem Huhn, und nicht vom Osterhasen. Obwohl unsere lustige Zeichnung etwas anderes suggeriert. Allseits beliebt ist es zudem seit nunmehr rund 100 Jahren Ostergrüße zu verschicken, rangiert sogar noch vor Weihnachten. Dem sind wir hiermit also ebenfalls herzliche gerne nachgekommen.
Wer es von unserer Hauptklientel, der Abteilung Stoß und Wurf, doch ein wenig sportlicher mag, der kann sich außer Training daheim an von uns entdeckten regional sehr weit auseinanderliegenden Schauplätzen in Haslach (Baden-Württemberg), Trier (Rheinland) und im zu Westdeutschland grenznahen Helmond in den Niederlanden an Ostermontag im Wettkampf betätigen.
Egal bei was viel Spaß an der Freud'!