Ein Weihnachtsmärchen: Ausschreibung für Hallen-DM 2018 ist online

(Darmstadt/Erfurt/Krefeld, 21. Dezember 2017)  Na, siehe da: Es geschehen noch Zeichen und Wunder, eine Art modernes Weihnachstmärchen wenige Tage vor Heiligabend. Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat nach diesem endlosen, völligen überflüssigen Tabularasa um die Senioren-Hallen-DM mit Winterwurf und Gehen (02. bis 04. März 2018) doch tatsächlich auf seiner Netzseite die Ausschreibung veröffentlicht. Gemach, gemach, mag vielleicht jetzt manch einer denken, ist ja noch eine Weile hin bis zum Meldeschluss 18.Februar 2018. Stimmt schon. Aber an diesem ersten März-Wochenende kommt es sportlich knüppeldick in der Landeshauptstadt von Thüringen, wie der kugelstoßende Lampis-Leser Oliver Schembach (M50) vom LV Essen ausgekundschaftet hat. Die Titelkämpfe der Ü35-Generation werden sich im „Sandwich“ der Eisschnelllauf-DM in der benachbarten Gunda-Niemann-Stirnemann-Halle (welch ein Wortungetüm) und dem Drittliga-Fußballspiel Rot-Weiß Erfurt gegen VfL Osnabrück (ursprünglich Samstag, 14 Uhr) im angrenzenden Steigerwaldstadion befinden, das schließlich auch für die Winterwurf-Wettbewerbe genutzt wird/werden soll. Nicht nur für die DLV-Veranstaltungsleiterin Gisela Stecher (im Bild) aus Grevenbroich eine den Weißton der Haartracht verstärkende logistische Herausforderung. Auch die potenziellen rund 1.000 Startwilligen sollten ihre Herberge sehr zeitig mit der Möglichkeit einer Stornierung buchen. Schließlich kann schon eine simple Erkältungskrankheit das Unternehmen scheitern lassen.
Teilentwarnung: Zwischenzeitlich hat unser ständiger Gastautor Dieter Krumm in Erfahrung gebracht, dass die Partie Erfurt - Osnabrück auf Freitagabend, 19 Uhr, vorverlegt worden ist. Davon sind die Wettbewerbe der Geher (17 - 20 Uhr) allenfalls parktechnisch betroffen.