Sportsch(l)au: "Formel Froböse" für ein Maximum an Lebensqualität

(Köln/Krefeld, 13. September 2017) Es kursieren eine Menge Sportirrtümer, die so lange kolportiert und transportiert werden, dass sie irgendwann Mythenstatus erlangen, also für bare Münze genommen werden. Der Sportwissenschaftler Prof.Dr.Ingo Froböse (im Bild) von der Deutschen Sporthochschule Köln, früherer Klasse-Sprinter beim einstmals ruhmreichen ASV Köln, nimmt sich derartiger Vorurteile im WDR2-Hörfunk und ARD-Morgenmagazin unter der Rubrik „Sportsch(l)au“, anderen Publikationen sowie auf seiner eigenen Netzseite an. Mit seiner freundlichen Genehmigung werden wir in loser Folge diese Beiträge veröffentlichen, wobei wir aus Platzgründen gelegentlich den Sinn wahrende Kürzungen vornehmen. Das ist nunmehr das 91.Kapitel zu diesem Themen-Komplex. A.H.
Die Evolution hat uns viele Kompetenzen gegeben. Diese gilt es zu nutzen, um auch in einer Welt des Überflusses fit und aktiv zu bleiben. Denn Bewegung ist zwar nicht mehr überlebenswichtig, aber absolut notwendig, wenn es um Lebensqualität geht. Die „Formel Froböse“ stellt eine Weiterentwicklung meiner wissenschaftlichen Arbeit dar, mit der ich den Menschen die Möglichkeit geben möchte, daran teilzuhaben. Darüber hinaus ist es mir wichtig, Qualitätsstandards im „Gesundheits-Dschungel“ zu setzen.                                                
Die Qualitätssiegel der „Formel Froböse“ sind Wegweiser, die in Richtung eines aktiven Lebensstils zeigen. Das Ziel ganzheitlicher Konzepte und Produkte nach der „Formel Froböse“ ist es deshalb, die einzigartigen Ressourcen unseres Körpers in den Fokus zu rücken und so ein Maximum an Lebensqualität zu erreichen. Die hohen Qualitätsstandards für ausgezeichnete Produkte aus den Bereichen Bewegung, Ernährung und Regeneration ermöglichen so Orientierung und Differenzierung im überfüllten Gesundheitsmarkt und motivieren dabei nachhaltig zu einem gesundheitsorientierten Lebensstil.  Sie unterteilen sich nach den drei Formeln Lebens-, Arbeits- und Fitnesswelt.
Dazu gibt es jeweils Downloads mit kleinen Programmen. Mehr darüber unter diesem Link.