Dank Sina ist LAMPIS bei der Universiade in Taiwan vertreten

(Taipei/Erkelenz/Krefeld, 18. August 2017) Wer nicht wirbt, der stirbt. Der plakative Spruch ist nicht neu, gilt aber unverändert für alle möglichen Bereiche. So wird LAMPIS schon sehr bald in der großen weiten Welt des Sports Einzug halten. Der talentierten Nachwuchs-Hammerwerferin Sina Mai Holthuijsen sei Dank! Die in Erkelenz bei Mönchengladbach wohnhafte 21-jährige Deutsch-Niederländerin geht bei der 29.Sommer-Universiade, den Studenten-Weltmeisterschaften, in den Ring. Diese Titelkämpfe werden von morgen bis zum 30.August 2017 in Taipei (Taiwan) ausgetragen. Dabei starten in 22 Sportarten, darunter die Leichtathletik, rund 13.000 Studierende aus 150 Nationen.
Die Tochter unseres Gründervaters Peter Holthuijsen studiert in Venlo/NL Internationales Marketing, wird im fernen Asien wie bei allen internationalen Wettbewerben die Niederlande vertreten. Eine Konkurrentin kennt sie in jedem Fall:  Die gleichaltrige Sophie Gimmler vom LC Rehlingen, hinter der sie, ihr Doppel-Startrecht nutzend, bei den Deutschen U23-Meisterschaften in Leverkusen im Trikot des SC Bayer 05 Uerdingen Zweite wurde und mit 62,38m sowohl einen neuen Rekord für den Kreis Niederrhein West als auch einen niederländischen U23-Rekord aufstellte. Gewissermaßen das Zwei-Fliegen-Prinzip mit einer Klappe.
Nach diesem Vorgeplänkel wird sich der geneigte Leser fragen, was das nun alles mit LAMPIS und Werbung zu tun haben soll? Ganz einfach: Sina wird unser dekoratives Hauptlogo mit den fünf Stoß-/Wurfdisziplinen (siehe gestrigen Beitrag) in Taipei auf ihrer Sporttasche spazieren tragen. Bleibt jetzt nur noch zu hoffen, dass manch eine/r neugierig wird und nachhakt.