NK-Masters verzeichnen ein Rekord-Meldeergebnis

  • Drucken

(Utrecht/Erkelenz, 13. Juni 2014) Bereits sehr früh in der Saison, noch vor dem kalendarischen Sommeranfang (was bei der momentanen Großwetterlage keinen Unterschied macht), haben unsere niederländischen Nachbarn und Landsleute des Verfassers dieser Zeilen am kommenden Wochenende in Utrecht mit den NK-Masters (ab M/W 35) ihre nationalen Titelkämpfe. Mit fast 500 Nennungen, darunter viele Lampisaner, bei rund 900 Starts erleben sie ein Rekord-Meldeergebnis. Besonders erfreulich aus Werfersicht die stark besetzten Felder beim Kugelstoßen, Diskus- und Speerwurf in der M 50 bis 65.
Alles in allem darf konstatiert werden, dass sich der von Lampis-Mitgründer Jan Titulaer angeführte Kampf der Initiative „Boze Masters“ (böse Senioren) um den Erhalt der bisherigen Altersklassen-Einteilungen (wir berichteten) vollauf gelohnt hat. Das wird spätestens jetzt auch der nationale Dachverband, die Atletiekunie, einsehen (müssen). Was deren Grafiker sich jedoch bei der Gestaltung des Meisterschaftslogos gedacht hat, wird sein Geheimnis bleiben. Damit könnte auch auf einen Kindergeburtstag hingewiesen werden. Da wird sich manch eine/r völlig zu Recht ziemlich veräppelt vorkommen. Aber vielleicht war genau das die Absicht. – Wer einmal über den nicht vorhandenen Grenzzaun schauen möchte – hier geht es zur Teilnehmerliste.