Stendaler-Hanse-Cup: Wohlfühlambiente auch bei der 4. Auflage

(Stendal/Krefeld, 27. Mai 2016) Es kann beim zu Recht als „Mekka der Mehrkämpfer/innen“ gepriesenen Meeting in Götzis (Vorarlberg/Österreich) organisatorisch nicht professioneller zugehen als bei dem Pendant für die Senioren/innen in Stendal (Sachsen-Anhalt). Was die beiden Top-Veranstaltungen zusätzlich eint: beide Ereignisse finden an diesem Wochenende statt. Wobei wir logischerweise unser Augenmerk in der Berichterstattung auf den 4.Stendaler Hansa-Cup morgen und Sonntag im bestens herausgeputzten Stadion „Am Galgenberg“ richten. Detailverliebt wurden und werden dort alle Hebel in Bewegung gesetzt sowie an allen nur denkbaren Schrauben gedreht, um den Aktiven ein Wohlfühlambiente für die Erbringung erstklassiger Leistungen zu bieten. Das beginnt schon heute Abend mit einer Pasta-Party für die „Könige/innen der Athleten“, Trainer, Betreuer, Sponsoren und Honoratioren.
Sowohl in gedruckter als auch digitaler Form liegt ein ausführliches Programmheft mit Grußworten, den Teilnehmern/innen der Mehrkämpfe und den Einzelwettbewerben im Rahmen der Internationalen Altmark-Meisterschaften für die Ü30-Generation vor. Und es beinhaltet natürlich auch einen minutiösen Ablaufplan. Durchaus ein reicher Fundus für Sehleute. Dies und noch vieles mehr unter diesem Link.
Nunmehr darf gespannt darauf gewartet werden, ob auch bei der vierten Auflage mindestens ein Weltrekord aufgestellt wird. Das wird in Götzis trotz des Stelldicheins der Weltelite eher nicht erwartet werden können.